Wechsel zur PKV
Für den Wechsel von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung ist die Jahresarbeitsentgeltgrenze (auch Versicherungspflichtgrenze genannt) entscheidend. Diese gibt das Brutto-Jahreseinkommen an, bis zu dem eine Person in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert ist. Die Jahresarbeitsentgeltgrenze legt die Bundesregierung per Rechtsbeschluss jedes Jahr neu fest. Für das Jahr 2015 beispielsweise wurde ein Brutto-Jahreseinkommen von 54.900 Euro (4.575 Euro pro Monat) bestimmt.
Jeder, dessen Brutto-Jahreseinkommen ein ganzes Kalenderjahr über der jeweils festgesetzten Jahresarbeitsentgeltgrenze (auch Versicherungspflichtgrenze genannt) lag, darf in die private Krankenversicherung wechseln. Über die genauen Beträge der kommenden Jahresarbeitsentgeltgrenzen kann Sie Ihre Krankenkasse zuverlässig informieren.
Der Begriff Jahresarbeitsentgeltgrenze/Versicherungspflichtgrenze unterscheidet sich von dem der Beitragsbemessungsgrenze. Letzterer gibt die Einkommensobergrenze an, die zur Berechnung der Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung zugrunde gelegt werden darf. Für das Jahr 2015 gilt die Beitragsbemessungsgrenze von 49.500 Euro Brutto im Jahr (4.125 Euro Brutto pro Monat).
Beispiel: Wer 2014 ein Jahreseinkommen von 51.000 Euro erzielt, ist weiterhin gesetzlich pflichtversichert; sein Beitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung wird aber nicht auf Basis seines tatsächlichen Jahreseinkommens, sondern auf Basis der Bemessungsgrenze von 49.500 Euro errechnet.
Wichtig: Beim Wechsel zur privaten Krankenversicherung müssen Sie unbedingt die Aufnahmeprüfung des Versicherungsunternehmens abwarten und den Vertrag unterschrieben haben, ehe Sie die gesetzliche Krankenversicherung kündigen. Denn private Krankenversicherungsunternehmen sind nicht verpflichtet, Sie als Mitglied anzunehmen und können daher eine Aufnahme verweigern.
Unter den ca. 50 Versicherungsunternehmen in Deutschland, die private Krankenversicherungen anbieten, haben Sie eine breite Auswahl an Tarifen und Versicherungspaketen.
Einige der privaten Versicherungsunternehmen seien an dieser Stelle genannt. Klicken Sie auf den jeweiligen Namen, um weitere Informationen zu erhalten:
Allianz
Alte Oldenburger
AXA
ARAG
ACE European Group Limited
Asstel
BBKK
Barmenia
Central
Concordia
Die Continentale
DBV-Winterthur
DEVK
DKV
Debeka
Deutscher Ring
Gothaer
Hallesche
HanseMerkur
Inter
LKH
Mannheimer
Mecklenburgische
Münchener Verein
Nürnberger
R+V
Signal Iduna
Süddeutsche Krankenversicherung
Union Krankenversicherung
uniVersa
Victoria
Württembergische
Zurich
Copyright 2018 KVWissen.de