Leistungen
Die gesetzliche Krankenversicherung ist neben der Pflege-, Unfall-, Arbeitslosen- und Rentenversicherung eine zentrale Säule des Sozialversicherungs- und Gesundheitssystems in der Bundesrepublik Deutschland. Sie tritt nicht nur im Krankheitsfall für Sie ein, sondern auch wenn es darum geht, Ihre Gesundheit vorbeugend zu erhalten.
Versicherte haben grundsätzlich das Recht auf eine ausreichende, zweckmäßige und medizinisch notwendige Behandlung, die zudem wirtschaftlich sein muss.
Die Leistungen, die die gesetzlich Versicherten für sich beanspruchen können, sind für alle gleich und gesetzlich im Fünften Buch des Sozialgesetzbuches festgeschrieben.

Der Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung umfasst:

  • die ärztliche Behandlung,
  • Arznei- und Verbandsmittel, Fahrtkosten,
  • Heilmittel wie z.B. Massagen,Hilfsmittel wie Brille oder Prothesen,
  • Krankenhausbehandlung,
  • Haushaltshilfe, häusliche Krankenpflege,
  • Krankengeld,
  • Auslandsschutz,
  • zahnärztliche Behandlung,
  • Zahnersatz,
  • kieferorthopädische Behandlungen,
  • individual- und gruppenprophylaktische Leistungen (kostenfreie zahnärztliche Untersuchung 2 Mal pro Jahr),
  • Früherkennung (insbesondere von Krebserkrankungen und den gängigen Volkskrankheiten wie Herz-Kreislauf-, Nieren- und Zuckerkrankheiten, außerdem gehören die Kleinkinduntersuchungen hierzu),
  • Gesundheitsförderung (Aufklärung und Beratung zum Thema gesunden Lebensführung und Krankheitsvorbeugung, Leistungen zur Primärprävention),
  • Krankheitsvorbeugungen wie Impfungen,
  • Empfängnisverhütung,
  • künstliche Befruchtung,
  • Mutterschaftsleistungen,
  • Mutter-Kind-Kur,
  • Schwangerschaftsabbruch,
  • Sozialpädiatrische Behandlung (Anspruch der entwicklungsgefährdeter Kinder auf psychologische,heilpädagogische und psychozoziale Leistungen mit dem Ziel einer ganzheitlichen Rehabilitation),
  • Psychotherapie sowie
  • Kuren zur Rehabilitation, Genesung und Vorbeugung.
Patientenrechte
Copyright 2017 KVWissen.de